Aktuelles

Die neuesten Infos rund um den Mozart Radweg


logo-interreg-EU

Herzlich Willkommen am Mozart-Radweg!

Die neuesten Infos rund um den Mozart-Radweg

 

 

 

 

 

EFA Mobile Zeiten © Chiemsee-Alpenland Tourismus  (3)
(c) Copyright Chiemsee-Alpenland
Tourismus

Wiedereröffnung: EFA Mobile Zeiten Museum in Amerang

 

Das EFA Mobile Zeiten Museum bietet die Möglichkeit echte Automobilgeschichte hautnah sehen und erleben zu können. Durch die Erneuerung des Ausstellungsraums kann man nun auch über Bildschirme mehr Informationen über die Autos erfahren. Nach der Besichtigung kann man sich noch gemütlich in die Ameranger Hofstub’n setzen und lecker essen. Unter folgendem Link finden sie weitere Informationen: www.chiemsee-alpenland.de

 

(Juli 2019)

 


 

Rad_Wallersee© SalzburgerLand_norbert-eisele-heincom

Neu: Velodrom Salzburger Seenland - 600 km Radwege unter einem „Dach“

 

Die sanfte Hügellandschaft des Alpenvorlandes mit Wallersee, Mattsee, Grabensee und Obertrumer See steht für abwechslungsreiche Touren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade – eine davon ist der Mozart-Radweg (Etappe 4, Etappe 5 und Etappe 17.  Insgesamt sind es 14 ausgearbeiteten Rad-Touren – für jeden Fall stehen sieben Verleih- und Servicestationen sowie 20 E-Bike-Ladestationen zur Verfügung. Insgesamt sind es 750 Kilometer gut ausgebaute und neu beschilderte Radwege – von der Wallersee-Kräuter-Runde bis zur Barocktour, von der Zuckmayer Route bis zur großen Seenland Runde. Extra-Tipp: Das neue Package „Rondez-vous mi’m See“ – E-Bike-Tour mit romantischem Picknick inklusive!

www.salzburger-seenland.at

 

(April 2019)


moz_u1

Neuauflage Mozart-Radweg Führer

 

Im Verlag Esterbauer (bikeline) ist kürzlich bereits die 5. Auflage des Führers zum Mozart-Radweg erschienen. Alle Informationen wurden entsprechend aktualisiert: Mozart-Radweg, Zwischen SalzburgerLand, Berchtesgadener Land und Chiemgau. Ein original bikeline-Radtourenbuch. 140 Seiten, Karten 1:50.000, genaue Routenbeschreibung, Übernachtungsverzeichnis. Der Führer ist zum Preis von EUR 14,90 im gut sortieren Buchhandel und natürlich auch auf dieser Website erhältlich.

 

Hier bestellen

 


RS104_stille nacht-1a

200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!

 

Am 24. Dezember 1818 sangen Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal das Lied „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ in Oberndorf bei Salzburg. Von dem jungen Salzburger Hilfspfarrer Mohr stammte das Gedicht, die Melodie komponierte der aus Oberösterreich stammende Lehrer und Organist Gruber. Zweihundert Jahre später wird das Lied von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten auf der ganzen Welt gesungen. „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ ist UNESCO-Weltkulturerbe und Weltfriedenslied, internationales Kulturgut und musikalisches Erbe. Daher wurde das große Jubiläum 2018 in vielen Stille-Nacht-Orten gebührend gefeiert: Mit Museums-Neueröffnungen, Sonderausstellungen, einem eigenen Bühnenstück und zahlreichen Veranstaltungen.

Der Erstaufführungsort Oberndorf bei Salzburg – mit Stille-Nacht-Kapelle und neuem Stille-Nacht-Museum – liegt direkt am Mozart Radweg. Das neue Stille-Nacht-Museum kann auch nach dem Jubiläumsjahr besichtigt werden:

 

www.stillenacht.at

 

(Februar 2019)

 


 

 

 Bildtext: Das neue DomQuartier Salzburg im Herzen der Altstadt. © DomQuartier – HG Esch

DomQuartier Salzburg

Barocke Macht. Barocke Pracht.

 

Neue Attraktion am Mozart-Radweg: Das DomQuartier Salzburg eröffnete im Mai 2014  erstmals unbekannte Einblicke in das ehemalige Zentrum fürsterzbischöflicher Macht und eindrucksvolle Ausblicke auf die Stadt.

Dom und Residenz bilden das historische Zentrum der Stadt Salzburg. 200 Jahre lang waren jedoch die Durchgänge zwischen dem fürsterzbischöflichen Palast, den Domoratorien sowie der Kunstkammer und den Gemäldegalerien verschlossen oder vermauert. Mit der Einrichtung des DomQuartiers wird die ursprüngliche Einheit des Dom- und Residenzkomplexes – unter Einbeziehung des Benediktinerklosters St. Peter – nun wiederhergestellt. Ein Rundgang ermöglicht neue Ausblicke auf die Stadt sowie unbekannte Einblicke in die architektonischen Sehenswürdigkeiten und barocken Schatzkammern. Beim Rundgang öffnen sich 134 Türen zu 2000 Exponaten aus 1300 Jahren Kunst- und Kulturgeschichte auf 15 000 Quadratmetern. (Mai 2014)

 

Ein Rundgang, ein Ticket, ein Erlebnis. www.domquartier.at


Fahrtraum

Neu: Fahr(T)raum in Mattsee – Meilensteine der Mobilität

 

Mitte Juni wurde in Mattsee das Museum fahr(T)raum als Hommage an den österreichischen Autopionier Ferdinand Porsche mit außergewöhnlichen Automobilen aus der Zeit ab 1900 eröffnet. Die Leihgaben der Familie Piëch-Nordhoff sind in perfektem Rahmen für die ausgewählten Exponate im Original in der ehemaligen Schuhfabrik ausgestellt. Das neue Museum liegt direkt am Mozart-Radweg. (Juli 2013)

www.fahrtraum.at